Zum Inhalt springen

Was ist Human Design? Das Wichtigste für deinen Einstieg.

Human Design für Einsteiger

Arbeitswelt und Gesellschaft befinden sich aktuell nahezu in einem permanenten Wandel.

Transformationen zwecks Optimierungen und modernerer Umsetzungen stehen auf jeder Agenda ganz weit oben.

Für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen stellen eine umfassende Analyse und eine gezielt ausgerichtete Strategie Schlüsselfaktoren dar.

Für eine positive Entwicklung sind diese essenziell.

Möchtest du dich ebenso wie Unternehmen auch selbst persönlich weiterentwickeln, deine wahre Bestimmung im Leben finden und dein wahres Ich zeigen und leben?

Eine solche Persönlichkeitsentwicklung ist jederzeit möglich.

Mit dem Human Design steht ein System zur Verfügung, das sich wie ein individueller Bauplan für dein Leben präsentiert.

Es geht dabei um das einzigartige Zusammenspiel von Eigenschaften, Veranlagungen und Talenten, mit denen du geboren wurdest.

Kennst und verstehst du diese, lernst du dich selbst besser kennen.

Das bildet die Voraussetzung, ein für dich bestimmtes Leben zu führen und sämtliche Potenziale bestenfalls zu 100 Prozent auszuschöpfen.

Mithilfe des noch vergleichsweise jungen Human Design Systems erfährst du, wer du wirklich bist und wer nicht.

Zudem gibt dir das Human Design eine fundierte, auf deinen angeborenen Skills basierende Strategie an die Hand, mit denen du allen Situationen im Leben wirklich begegnen kannst.

Human Design: Die wichtigsten 5 Merkmale auf einen Blick

#1 Human Design verbindet konzeptionell verschiedene Elemente aus der hinduistischen Chakrenlehre, der westlichen Astrologie, dem jüdischen Kabbala und dem chinesischen I Ging. Zusätzlich zu diesen teilweise jahrtausendealten Ansätzen und Weisheiten bindet das System auch Erkenntnisse aus der Quantenphysik, der Biochemie sowie der Genetik ein.

#2 Mithilfe verschiedener Methoden, Verfahren und Tools ermöglicht dir das Human Design System, deine energetische Grundausstattung sowie die Grundstruktur deiner Persönlichkeit im Detail kennenzulernen.

#3 Ziel ist es, deinen eigenen Charakter mit all seinen Ecken und Kanten zu verstehen und zu akzeptieren, deine Stärken und Schwächen zu identifizieren und die daraus resultierenden Erkenntnisse zu analysieren und als Basis für das eigene Handeln zu nutzen.

#4 Human Design beinhaltet dabei zahlreiche Methoden und Instrumente für deine eigene Persönlichkeitsentwicklung. Besonders häufig kommt diesbezüglich zum Beispiel ein individuell umfangreich gestaltetes Mandala sowie der Rave Chart (Körpergrafik) zum Einsatz.

#5 Human Design trägt häufig außerdem dazu bei, dass du Vorkommnisse und Situationen im Alltag positiver angehst und besser meisterst.

Was ist Human Design?

Wie lässt sich Human Design allgemeingültig definieren?

Das Human Design System (in Kurzform: HDS) betrachtet, analysiert und identifiziert deine individuelle Grundstruktur.

Das bedeutet: Mithilfe von Human Design lernst du dich selbst kennen und schätzen.

Die Methodik hinter HDS macht deine individuellen Eigenschaften und Potenziale sichtbar. Diese Erkenntnisse helfen dir letztlich dabei, deine Verhaltens- und Vorgehensweisen zu verbessern. Dies stellt allerdings nur einen Teilausschnitt des gesamten Systems dar.

Ganzheitlich betrachtet wirkt das Human Design System positiv auf viele einzelne Faktoren ein. Das fängt schon bei der konzeptionellen Ausrichtung an.

Spannende Entstehungsgeschichte mit transpersonaler Erfahrung

Alan Robert Krakower (1948-2011) gilt als der Urvater des Human Designs.

Als Begründer dieses speziellen Typologie-Instrumentariums erlangte er unter Esoterikern weltweit Kultstatus. Seine Erfolgsstory begann dabei in seinem Geburtsland Kanada mit seiner weitreichenden Entscheidung, sich von den Fesseln des bürgerlichen Lebens zu lösen.

Der bis dato als Werbetexter tätige Krakower zog als Konsequenz dieser Entscheidung nach Ibiza.

Dort erlebte er 1987 nach eigener Aussage eine ganz besondere transpersonale Erfahrung.

Eine „Stimme“ – wie er es hinterher bezeichnete – übermittelte ihm das Wissen um das Human Design. Dieser Wissens- und Informationstransfer dauerte genau acht Tage und acht Nächte, wie er in mehreren Interviews verriet.

Anfang der 1990er Jahre legte Alan Robert Krakower dann seinen Geburtsnamen ab und kappte die Verbindung zu seinem früheren Leben und Handeln.

The Human Design System – dieses Buch begründet die konzeptionelle Ausrichtung

Er legte sich stattdessen das Pseudonym Ra Uru Hu zu.

Unter diesem Namen veröffentlichte der gebürtige Kanadier im Jahr 1992 ein viel beachtetes Buch zum Thema HDS. Das umfangreiche Werk trägt den Titel „The Human Design System“. Inhaltlich schildert und analysiert er in dem Werk ausführlich seine Erkenntnisse zur menschlichen Energetik im Kontext mit seiner mystischen Erfahrung in Form der „Stimme“.

Als Reaktion auf seine transpersonale Erfahrung mit der „Stimme“ als zentralen Faktor fing er zudem an, sein neues Wissen und seine neuen Erkenntnisse zu sondieren, entsprechend aufzubereiten und anderen Menschen zu vermitteln.

Um sein Wissen rund um HDS allen Menschen zugänglich zu machen, gründete er unter anderem eine internationale Schule, entwickelte eine eigene Software und veröffentlichte eine große Anzahl von Lernmaterialien.

Ra Uru Hu versteht sein Human Design System als fortlaufendes Experiment

Es gab jedoch in dieser Lebensphase auch einige Momente, in denen er mit seinem Wissen, seinen Erkenntnissen und seinem Umgang mit dem HDS haderte.

Das machte er immer wieder deutlich. Trotz des zwischenzeitlichen Haderns verbreitete sich das Human Design System innerhalb weniger Jahre über den gesamten Globus. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Ra Uru Hu die breite Anerkennung für sein Wirken versagt blieb.

Im Jahr 2008 wurde sogar der Wikipedia-Eintrag über Human Design vorübergehend gelöscht.

Dennoch konnte sich das Human Design System in den folgenden Jahren etablieren. Die Wissenschaft konnte er allerdings nicht von seinen Erkenntnissen überzeugen. Ra Uru Hu verstand Human Design dabei zeitlebens durchgehend als Experiment. Auf diesem Verständnis heraus lehrte und vermittelte er letztendlich auch sein Wissen.

The Human Design System von Ra Uru Hu

Human Design entwickelt sich durch neue Erkenntnisse dynamisch weiter

Ra Uru Hu hat sich als Begründer des Human Design Systems bis zu seinem Tod im Jahr 2011 diesem Experiment mit Haut und Haaren verschrieben.

Seine Hoffnung dabei: Jeder Mensch, der mit dem Human Design arbeitet, führt das Experiment und damit die Vision von Alan Robert Krakower alias Ra Uru Hu immer weiter fort.

Und nicht nur das: Human Design entwickelt sich weiter und optimiert die klassischen Ideen durch eine moderne Interpretation.

Dies ist zum Beispiel im Jahr 2015 in einem größeren Umfang geschehen, als HDS-Experten mit dem manifestierenden Generator (kurz: MG) einen fünften Grundtypen zur Unterscheidung von Menschen und Charaktere entdeckten respektive einführten.

Das zog größere Änderungen im Hinblick auf die Typisierung und Einordnung von Charakteren nach sich.

Geburtszeitpunkt und Geburtsort als systemrelevante Schlüsselfaktoren

Human Design ist diesbezüglich auch als ein esoterisches Konzept und als Erfahrungswissenschaft zu verstehen, das sich als persönlichkeitsdiagnostisches System offenbart.

Ausgangspunkt von HDS stellt die Annahme dar, dass der Zeitpunkt der Geburt gleichzeitig auch die individuellen Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente eines Menschen festlegt.

Konkret bedeutet das: Dein genauer Geburtszeitpunkt (Datum und Uhrzeit) sowie die Lage deines Geburtsortes sind genau die Eckdaten, aus denen sich beim Human Design deine persönliche energetische Grundausstattung rekrutiert.

Liegen alle Informationen vor, fasst du die Daten dann in dem so bezeichneten Rave Chart zusammen.

Hierbei handelt es sich um eine Körpergrafik, die für jeden Menschen ganz individuell ausfällt.

Der Rave Chart gilt als eines der mächtigsten Instrumente in der Personalentwicklung

Diesen Rave-Chart kannst du perfekt nutzen, um ein Abbild deiner Individualität und Einmaligkeit zu erschaffen.

Der Chart ist das mächtige analytische Werkzeug in der philosophischen und kosmischen Persönlichkeitsdiagnostik.

Errechnet aus deinen genauen Geburtsdaten, zeigt dir die Körpergrafik den Energiefluss zwischen den einzelnen Energiezentren in deinem Körper transparent auf.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist dabei vor allem die Identifikation und Analyse deiner so bezeichneten Identifikationsbereiche. Hinter diesem Begriff verbergen sich deine psychologischen Hauptaspekte.

Dein Ziel muss es jetzt sein, die Verbindungen deiner persönlichen Definitionsbereiche offenzulegen.

Für einen Laien oder auch Einsteiger in das Human Design System stellt die Diagnose und Deutung dieser in der Regel eine große Herausforderung dar.

Ist das auch bei dir der Fall, konsultierst du bestenfalls einen erfahrenen HDS-Diagnostiker. Die Ergebnisse einer solchen Deutung und Diagnostik integrierst du anschließend in dein Leben und die normalen Tagesabläufe.

Chart im Human Design

Die Zusammenhänge und Hintergründe weisen eine starke Komplexität auf

Lass uns aber noch einmal den Geburtszeitpunkt und den Geburtsort als systemrelevante Schlüsselfaktoren etwas näher in Augenschein nehmen.

Denn es gibt hier noch einen weiteren Aspekt, der den Hintergrund beziehungsweise die grundsätzliche Basis von HDS betrifft.

Krakower respektive Ra Uru Hu selbst beschreibt diese Thematik in seinen Lehrbüchern vor einem weitaus komplexeren Hintergrund als die gängigsten Definitionen in Kurzform.

Demnach prägen zum Zeitpunkt der Geburt zum einen elektrisch neutrale Elementarteilchen (hier: Neutrinos) unsere Gene. Zum anderen misst er dem 88. Tag nach der eigenen Geburt einen explizit hohen Stellenwert bei. Denn nach seinen Vorstellungen gelangt genau an diesem Tag die Seele in unsere Körper.

Hintergrund: Neutrinos und der 88. Tag nach der Geburt

Der 88. Tag nimmt als Zeitfaktor dabei Bezug auf die Umlaufzeit des Merkurs um die Sonne.

Für Ra Uru Hu entsteht erst durch diese Prägung am 88. Tag in Kombination mit dem Wirken der Neutrinos der energetische Hintergrund für den Kernpunkt des Human Designs: dem individuellen Human Design Diagramm.

Dieses Diagramm stellt im Grunde die Quelle dar, auf der alle Interpretationen im Human Design Bereich basieren.

Auch für einen Einsteiger in das Human Design ist dieses Diagramm der Ausgangspunkt von Charakterzeichnung und Selbstfindungsprozess.

Struktur, Aufbau und Zusammenhänge – so funktioniert Human Design Schritt für Schritt

Um dir den Einstieg in dieses komplexe Thema zu erleichtern und dir die relevantesten Funktionsweisen näherzubringen, lassen wir jetzt Schritt für Schritt gemeinsam die Energie fließen.

Ganz am Anfang steht hier die Astrologie und die Planetenenergie, besser gesagt das Wissen der westlichen Astrologie. In dieser Phase wird der Weg deiner Energie ausgelöst.

Die Stellung der Planeten zum Zeitpunkt deiner Geburt und auch kurz davor aktiviert mittels der Planetenenergie bestimmte Frequenzen und Talente in dir. Dein individueller Geburts- und Designzeitpunkt bestimmen dabei deine individuelle Energie.

Das ist mit einem persönlichen Fingerabdruck zu vergleichen.

Strukturelle Vielfalt und Facettenreichtum – von 64 Toren über 36 Kanäle bis hin zu 9 Zentren

Zum Zeitpunkt einer Geburt steht jeder Planet in einem der insgesamt 64 Tore, die im I Ging dokumentiert sind.

In dem Rave Chart werden die jeweils von den Planeten besetzten Tore farbig markiert. Jedes einzelne Tor steht dabei für eine einzigartige Energie und ein besonderes Talent, mit dem du auch geboren wurdest.

In deinem Chart sind die Tore in den Zentren als kleine Zahlen angeordnet. Farbig markierte Tore sind immer aktiviert.

Treffen zwei gegenüberliegende aktive Tore aufeinander, bildet sich ein Kanal.

Dieser Kanal lässt die Energie in deinem Chart fließen. Das hat den Effekt, dass noch mehr neue Energie aktiviert wird.

Insgesamt gibt es 36 Kanäle, die allesamt auf der traditionellen Lehre des Kaballa basieren.

Die Kanäle dienen dabei gleichzeitig als Brücken. Ihre Aufgabe ist es, die spezifische Energien zu transportieren. Dieser Vorgang hebt den Energiefluss auf eine neue Ebene.

Gleichzeitig kommt es zu einem weiteren Vorgang.

Wenn ein Kanal jetzt schließt, sucht sich die Energie einen Weg zu den anliegenden Zentren. Dort wird dann die so bezeichnete Zentrenenergie aktiviert.

Im Human Design sind insgesamt neun Zentren vorhanden.

Sie dienen dir als wichtige Informationsquelle. Denn du erfährst durch die Zentren, welche Fähigkeiten und Bedürfnisse du aufweist.

Sie geben dir auch den entscheidenden Impuls, wie du die neue Energie im Alltag besser für dich und deine Belange nutzen kannst.

Auf der linken Seite deines Charts findest du die Aktivierungen, die einen Zeitpunkt von etwa drei Monate vor der Geburt umfassen. Diese Aktivierungen stellen den unbewussten Teil dar.

Der bewusste Teil der Aktivierungen ist demgegenüber auf der rechten Chart-Seite positioniert. Von der Farbgebung her sind sie dunkler als der unbewusste Teil dargestellt.

Dies sind die 5 Human Design Typen

Abhängig davon, in welcher Form die Zentren miteinander verbunden sind, kannst du die entstehende beziehungsweise fließende Energie deines Charts einem der folgenden 5 Grundtypen zuordnen:

  1. Generator; gilt als stetiger Umsetzer; Signatur: Befriedigung/Freude
  2. Manifestierender Generator; gilt als kraftvoller Umsetzer; Signatur: Befriedigung/Freude
  3. Manifestor; gilt als Initiator; Signatur: Zufriedenheit/Frieden
  4. Projektor; gilt als Koordinator/Coach; Signatur: Erfolg
  5. Reflektor; gilt als Beobachter; Signatur: Überraschung
Die 5 Typen im Human Design

In dieser Form wendest du Human Design an

Um Human Design mental gewinnbringend zu nutzen, setzt du dich am besten immer erst einmal intensiv mit dem Rave-Chart respektive dem Rave Mandala auseinander.

Die diesbezüglich relevantesten Aspekte habe ich für dich schon einmal herausgefiltert:

  • Sämtliche Erkenntnisse, die du über dich als individuelle Person mithilfe des Human Design Systems ermittelst, integrierst du anschließend in spezifische Charts. Dabei fokussierst du dich auf die Körpergrafik und das Rave Mandala. Beide Chart-Varianten fungieren innerhalb des Human Design Systems als die relevantesten Analyseinstrumente.
  • Die Funktionsweise und den besonderen Stellenwert des Rave-Charts, also der HDS-Körpergrafik, habe ich dir bereits zuvor erläutert. Neben diesem Instrument nutzt du in der Regel auch immer die so bezeichnete Rave Mandala.
  • Es bezeichnet ein kreisrundes Symbol, das sich im Bereich der asiatisch-spirituellen Kunst einordnen lässt. Das Wort Mandala weist dabei einen sanskritischen Ursprung auf und wird als „Kreis“ übersetzt. Von der Bedeutung her repräsentiert das Symbol beziehungsweise der Kreis die Unendlichkeit, Harmonie und Einheit des Universums, wobei diese Eigenschaften immer erst durch Gleichgewicht entstehen.
  • Der innere Kreis des Rave Mandalas basiert auf den zwölf Sternzeichen, die in einem astrologischen Rad angeordnet sind. Dieses astrologische Rad stellt für dich eine bedeutende Informationsquelle dar. Denn das kreisrunde Symbol bildet exakt zu jedem individuellen Geburtszeitpunkt den jeweils aktuellen Stand von 13 Planeten ab. Die unterschiedlichen Zeiten der Geburten definieren sich dabei über ein einmalig auftretendes Muster der Planetenstellung.
  • Grundsätzlich skizziert das Rave Mandala die im I Ging vorkommenden 64 Hexagramme. Diese Hexagramme werden den insgesamt zwölf Sternzeichen zugeordnet. Als Verbindungselemente fungieren die im mittleren Kreis abgebildeten Tore. Das Besondere dabei: Jedes einzelne Tor unterteilt sich in sechs Aspekte beziehungsweise Facetten. Sie haben die Aufgabe, die jeweiligen Personen noch differenzierter darzustellen.
  • Du verwendest beim Human Design das Mandala immer vor dem Rave-Chart. Dieser Umstand hat einen ganz simplen Grund. Erst das Mandala liefert die erforderlichen Daten und Informationen, aus denen ein Computer dann die entsprechende Körpergrafik errechnet. Auf diese Weise erfährst du, welches der 64 Tore mit welchen Planeten zum Zeitpunkt deiner Geburt korrespondierte. Die Tore interpretierst du als deine persönlichen Eigenschaften.
  • Durch das Zusammenspiel von Mandala und Körpergrafik machst du diesbezüglich sichtbar, welche Tore respektive Eigenschaften bei dir aktiviert sind. Du erkennst die jeweilige Konstellation an der Positionierung zum Geburtszeitpunkt. Das Tor, in dem zu eben diesem Zeitpunkt ein Planet stand, wird als aktiviert bezeichnet. Die entsprechende Eigenschaft, für die das Tor steht, ist dir im Ergebnis also zuzuordnen.
  • Im Hinblick auf die Körpergrafik beziehst du für fundierte Ergebnisse zudem stets die Positionen von bestimmten Himmelspunkten und Himmelskörpern ein. Hierbei handelt es sich um die Erde, die Sonne, dem Mond sowie den nördlichen und südlichen Mondknoten. Hinzu kommen noch die Positionen der Planeten Uranus, Neptun, Venus, Merkur, Saturn, Mars, Jupiter und Pluto.
  • Aufgrund der Planetendeutung beim Rave-Chart und Mandala erscheint das gesamte HDS-Prozedere sehr astrologielastig. Das ist aber ein Fehlurteil. Denn das Human Design verzichtet hinsichtlich seiner ganzheitlichen Ausrichtung auf Methodiken aus der Astrologie. Es gibt keine Deutung der astrologischen Aszendenten sowie Häuser und auch nicht der Sternzeichen. Lediglich zum Zeitpunkt der Geburt geht das Human Design System von einem Einfluss auf persönliche Dispositionen aus.

Darum ist Human Design ein wertvolles Tool für dich:

  • es hilft dir, konsistente und sichere Entscheidungen zu treffen
  • du schärfst und lebst die Wahrnehmung deiner eigenen Energie und deiner eigenen Talente
  • Konflikte in Beziehungen zu Partnern, Freunden, den eigenen Kindern oder Kollegen verstehst und löst du besser
  • du identifizierst und verstehst Probleme beim Energiefluss deines Körpers
  • du erkennst dein Lebensthema beziehungsweise deine größere Aufgabe
  • es fällt dir leicht, deine Wirkung auf andere Menschen zu erkennen (hier: Charisma und Aura)
  • du bist in der Lage, deine gegebenen Talente und deinen persönlichen Lebensweg nachzuvollziehen
  • du zeigst dir selbst Konditionierungen und Schattenthemen auf, die verhindern, dass du wirklich du selbst bist

Diese Verbesserungen sind mithilfe von HDS jederzeit möglich

Richtig angewendet, erzielst du mit Human Design im Umkehrschluss oftmals in verschiedenen Lebensbereichen bessere Denk- und Verhaltensweisen.

Das kann zu folgenden Dingen führen:

  • mehr Energie bei deinen Tätigkeiten
  • Verwirklichung der eigenen Persönlichkeit (hier: Selbstfindung)
  • deine Bestimmung und deinen Purpose tagtäglich (aus)leben
  • Aufbau von freudvolleren und harmonischeren Beziehungen
  • vollumfängliche Annahme deiner Qualitäten und Potenziale
  • gezielter und situationsbedingt richtiger Einsatz deines Potenzials
  • Integration deiner Schattenthemen
  • komplette Dekonditionierung deines Wesens

In dieser Form wendest du Human Design themen- und bereichsübergreifend an

Die Anwendungsmöglichkeiten, die sich aus dem Human Design System ergeben, sind überaus vielfältig.

Trotzdem weiß ich aus Gesprächen mit Betroffenen, dass es an der richtigen Anwendung häufig fehlt. Natürlich spielen dabei auch immer individuelle und persönlich geprägte Faktoren eine Rolle, trotzdem aber steht dir immer ein großes Spektrum an für dich mehrwertigen Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung.

Human Design fungiert hier als „Schaufenster“ für nahezu alle Lebensfragen sowohl in beruflichen als auch privaten Lebensbereichen.

Im Zentrum der Betrachtung steht dabei immer dein Wesen, dein Kern und letztendlich auch deine Essenz. Nicht umsonst wird Human Design heute in vielen verschiedenen Bereichen erfolgreich genutzt.

Lösungen finden durch ein bewusstes Verstehen und Akzeptieren

Die Bandbreite an Einsatzbereichen reicht von der Teamanalyse, der psychologischen Beratung und vor allem der Persönlichkeitsentwicklung über das Recruiting, Businessanalysen oder auch Therapieverfahren und der mentalen Arbeit bis hin zu Coachings, Bioanalyseverfahren, Embodiment-Programmen und der ganzheitlichen Medizin.

Im Folgenden liste ich dir mögliche Anwendungsszenarien auf.

Diese sollen dir die Ganzheitlichkeit des Human Design Systems und die sich daraus ergebenen Chancen noch einmal eindrucksvoll vor Augen führen.

Außerdem kannst du die Liste als Inspirationsquelle nutzen und Dinge anschieben, die dein komplettes Leben verändern können.

10 typische Human Design Anwendungsszenarien mit den besten Erfolgsaussichten

  1. Erkennen, Nachvollziehen und Annehmen der eigenen Energien sowie der tatsächlichen Persönlichkeit.
  2. Persönliches Generieren von Bewusstsein für die Andersartigkeit (oder auch Einmaligkeit) von Menschen in deinem direkten Umfeld; dank deinen Human Design Erkenntnissen und Erfahrungen profitiert dein Umfeld durch friedvolles Lösen von Streitereien und Konflikten.
  3. Präventives Erkennen von Wendepunkten im Leben (hier: Transiten) sowie das Verstehen der dazugehörigen Zusammenhänge und Hintergründe.
  4. Identifizieren und Sichtbarmachen deiner ganz persönlichen Art; das wirkt sich zum Beispiel sehr häufig positiv in deinem Beruf, im Umgang mit Familie und Freunden, bei einer Mutterschaft, im Zuge einer Ernährungsumstellung oder im Hinblick auf eigene Zielsetzungen aus.
  5. Frühzeitiges Erkennen von Dynamiken und den erforderlichen Lernthemen zum Beispiel in einer Beziehung oder auch im Umgang mit Arbeitskollegen.
  6. Erkennen von Energien und der Persönlichkeit deiner Kinder; daraus lassen sich im Hinblick auf das Gesamtfamiliensystem als feste Basis die passenden Lernthemen ableiten.
  7. Identifizieren und Verstehen von Dynamiken, Stärken, Schwächen und Potenzialen bei der Arbeit in einem Unternehmen, Businessteams oder Projektgruppen; mithilfe des Human Design Systems kannst du mit klarem Kopf und vollem Selbstvertrauen in deine eigene Stärke so richtig durchstarten.
  8. Anwenden im Zusammenhang mit der Persönlichkeitsentwicklung oder zum Beispiel im Rahmen der psychologischen Beratung.
  9. Schaffen von Bewusstsein und Nachvollziehbarkeit im Kontext mit individuellen Herangehensweisen auf deinen Lebenswegen.
  10. Finden von fundierten Lösungen bei finanziellen Krisen oder auch allgemeinen Lebenskrisen; die Selbsterkenntnis über Schwächen und Fehler führt hier zu einem bedachten und einer sorgfältig durchgeführten Betrachtung und Vorgehensweise.

Wahrscheinlich erkennst du an dieser Stelle bereits, welches Potenzial Human Design für dich und dein Leben bereithält.

Ich genieße die wertvollen Erkenntnisse, besonders im Business.

Falls du auch Lust darauf hast, deine einzigartigen Stärken für mehr Umsatz und Transformation im Business zu erkennen, habe ich hier eine wertvolle Möglichkeit für dich.

„Mind Your Design“ – Der Grundlagen Human Design Kurs für Erfolg im Business & das Erreichen all deiner Wunschziele

Wenn du dem Mind Your Design Ansatz folgst, dann transformierst du in den nächsten Wochen über deine Superkräfte dein Business und wirst dabei das Gefühl haben zu schummeln, weil alles viel leichter geht als vorher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Katja Graumann

Katja Graumann

Katja ist erfahrende Unternehmerin, Mama, inspirierende Mentorin & in-die-Sonne-Auswanderin. Sie ist in einer tollen Beziehung, hat erfolgreich eine Firma für Mutter-Kind-Sport aufgebaut, eine Firma für Betriebliches Gesundheitsmanagment & Ernährungsberatung und ein Consulting Unternehmen für Personal Trainer. In den vergangenen Jahren hat sie über 400 Kunden betreut, mit verschiedenen Unternehmen sechsstellige Jahresumsätze erzielt und ist 3500 km umgezogen, um den eigenen Traum zu leben und täglich Sonne & Meer genießen zu können. Du findest Katja auf Life Evolution Und unter anderem auf FacebookInstagram​​​​​​​.